PRESSE

Lernatelier ABU (Deutsch, Mathematik, Allgemeinbildung)

Die Ausbildungseinheit Lernatelier ABU ist eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht.

Wir bieten einen professionellen Unterricht mit kompetenten Dozentinnen/Dozenten an, um mehr Sicherheit auch für den privaten Alltag zu vermitteln oder um einen sanfteren Einstieg in die Berufsschule oder für eine zukünftige Stelle zu gewinnen.

Ein Kurzbericht der Ausbildnerin aus einem kürzlich durchgeführten Lernatelier:

Im Lernatelier lernen die Teilnehmerinnen einen Vortrag erstellen. Das Erstellen eines Vortrags ist ein reizvolles und gleichzeitig auch anspruchsvolles Unterfangen. Die Teilnehmerinnen lernen eine neue Art der Kommunikation kennen. Sie haben sich mit einem Thema intensiver befasst. Frau Y.H. hat das Thema «Ernährung» und Frau H.B. das Thema «Life Balance» bearbeitet. Beide Teilnehmerinnen haben eine Präsentation erstellt und sie auch vorgetragen. Die Vorträge waren brillant und ich hatte das Gefühl, dass die Teilnehmerinnen sich neu kennengelernt, weil sie sich auf etwas Neues eingelassen haben.

Der Einstieg ins Lernatelier ist jederzeit möglich. Fragen Sie uns nach den Teilnahmemöglichkeiten Ihrer Kandidatinnen/Kandidaten. 

Äusserungen von Teilnehmerinnen/Teilnehmer des Lernateliers:

 G.P:  «Ich besuche das Lernatelier, da ich für meine Ausbildung gute Deutschkenntnisse benötige. Der Unterricht ist jeweils sehr spannend und es wird auf meine Fragen eingegangen. In der Zwischenzeit beherrsche ich die deutsche Sprache besser und fühle mich viel sicherer.»


 J.D.: «Nächstes Jahr darf ich meine Berufsausbildung Hauswirtschaft EFZ beginnen. Um mich auf die Berufsschule vorzubereiten, kann ich im Lernatelier den ganzen Schulstoff repetieren. Mir gefällt besonders, dass alles gut erklärt wird und ich immer Fragen stellen kann, wenn ich etwas nicht verstehe. Ich kann jetzt sogar alle Aufgaben selbst lösen. Das ganze Ausbildungsteam ist sehr positiv eingestellt. Ich werde als Mensch geschätzt und wertvoll unterstützt, nicht nur in den Fachfächern.»


cargopack tägi ag

Bericht von Heiko Kreuzburg, Lehrlingausbildner

Cargopack Tägi AG ist einer der grössten Exportverpacker der Schweiz. Mit 120 Mitarbeitern an 7 Standorten in der Schweiz, sorgen die Mitarbeiter dafür, dass das Kundenmaterial gut verpackt beim Endkunden ankommt. Sie stellen nicht nur Holz und Plattenkisten her, sondern optimieren auch Verpackungsprozesse für ihre Kunden aus unterschiedlichsten Branchen. Die Cargopack Group ist führend in der Entwicklung neuartiger Verpackungen. So zum Beispiel die Verpackungslinie «Easy open line». Diese besticht durch ihre nagelarme bis nagellose Herstellung der Kisten und kann ganz ohne Werkzeug sicher geöffnet werden.

Auch sozial engagiert sich die Cargopack. So bildet sie seit Jahren Lehrlinge, unter anderem auch im Bereich Holzbearbeiter aus. Im Moment wird S. P., ein Eriträischer Flüchtling, im zweiten Lehrjahr ausgebildet. Der Berufsbildner, Heiko Kreuzburg, unterstützt ihn dabei tatkräftig.

Heiko ist gelernter Schreiner mit über 20 Jahren Erfahrung in der Holzbranche. 2015 hat er den Berufsbildnerkurs erfolgreich absolviert und bildet zurzeit den 3. Lehrling als Holzbearbeiter EBA aus.

S.P., im 2. Lehrjahr bei der cargopack tägi ag

Durch seinen Background hat S.P. es schwerer als andere. Getrennt von seiner Familie und in einer ihm fremden Sprache diese Ausbildung zu absolvieren, ist nicht immer ganz leicht. Heiko steht ihm dabei nicht nur schulisch bei, sondern hilft ihm auch bei jeglichen Anliegen.

S.P. hat sich in den ersten beiden Semestern sehr positiv entwickelt. Cargopack ist zuversichtlich, ihn nach Abschluss seiner Prüfung weiter beschäftigen zu können und ihm so eine gute Perspektive zu ermöglichen.


Die SSAW als Partner steht unterstützend zur Seite und es ist eine spannende Zusammenarbeit. Die Firma Cargopack ist froh, über die Stiftung, einen so fähigen Mitarbeiter gefunden zu haben.