1. Lernatelier ABU erfolgreich beendet

Das im Dezember 2018 gestartet Lernatelier ABU endet am 27.Juni 2019 mit einer Firmenbesichtigung.


Im Lernatelier ABU sind Auszubildende, welche im August 2019 ihre Lehre beginnen, auf die Berufsausbildung in den Bereichen Deutsch, Mathematik und Allgemeinbildung vorbereitet worden. Mit täglichen Hausaufgaben ist besonders Wert daraufgelegt worden, dass sich die zukünftigen Berufsschüler/-innen wieder an das Lernen und an eine Lernroutine gewöhnten.


Hier ein paar Aussagen der Teilnehmer/-innen:
Was hat Dir das Lernatelier gebracht?
«Es hat mich wieder in einen Lernprozess gebracht.» «Ich habe so viel gelernt.»
«Ich habe Stoffe wiederholt und auch Neues gelernt.»
«Die besten 4 Monate. Danke an Euch alle, dass ihr mir weitergeholfen habt.»


Was war gut, was war nicht so gut?
«Alles war super für mich. Ich habe wirklich nichts schlecht gefunden.»
«Wir respektierten uns gegenseitig und kamen immer zurecht.»
«Mathematik war das Schwierigste von allen, aber sonst war es super.»


Waren es zu viele Hausaufgaben?
«Ja, aber die haben uns sehr Spass gemacht.»
«Ab und zu.»
«Nein, perfekt.»


Was soll geändert werden?
«Mit zwei Tage pro Woche wäre es gut und ein bisschen weniger Hausaufgaben.»
«Etwas strenger sein und auch Prüfung am Schluss machen.»

Interview mit Tino Senoner zum Thema Arbeitsmarkt 4.0

Anlässlich der Podiumsdiskussion an der Personal Swiss 2019 ist Tino Senoner zum Thema Arbeitsmarkt 4.0 interviewt worden:

Arbeitsmarkt 4.0 ist die Anforderung der vierten industriellen Revolution (Digitalisierung) an den Werkplatz Schweiz. Es betrifft Arbeitgeber, Arbeitnehmer, den Staat und die Weiterbildungsinstitute. Durch die Digitalisierung und die Automatisierung verändert sich das Anforderungsprofil des Arbeitsmarktes nicht nur negativ, denn es kommen neue Möglichkeiten hinzu.

Hier ist der Link zum Video.